Sessel – unverdient immer im Schatten des Sofas

Es wird immer gesagt, dass ein Sofa das Must-have jedes Wohnzimmers ist. Aber was ist eigentlich mit dem Sessel? Auch er hat die Berechtigung, in jedem Wohnzimmer zu stehen, damit Sie entspannt darauf Platz nehmen können. Auf dem Konto der Gegenüberstellung verbucht der Sessel, verglichen mit dem Sofa, einige Punkte für sich. Wir zählen auf:
 
  • Reden, Diskutieren und Plaudern kann man von einem Sessel aus viel gemütlicher. Da der Sessel flexibler zu platzieren ist, sitzt man seinem Gesprächspartner direkt gegenüber und muss sich nicht, wie auf einem Sofa, ständig zur Seite drehen.
  • Lesen, Blättern und sich weiterbilden kann man in einem Sessel mit hoher Lehne besonders gut. Man sitzt bequem, kann sich aber nicht hinreißen lassen, wie auf einem Sofa, langsam die Liegeposition einzunehmen. Die Konzentration in einem Sessel ist langlebiger. Stellen Sie dem Sessel eine schöne Leselampe, ein Sideboard oder einen passenden Beistelltisch zur Seite und schon haben Sie für sich den perfekten Platz zum Lesen erschaffen. 
  • Musik hören kann man auch in einem Sessel besser als auf dem Sofa – schließlich reden wir von Musik hören und nicht bei Musik einschlafen. Wenn man bewusst Musik hören möchte, dann sollte man aufrecht sitzen, um die Mitbewohner nicht zu stören, Kopfhörer tragen und sich dann ganz der Musik hingeben. 
  • Zum Fernsehen als Informationsaufnahme oder wegen eines ausgewählten Filmes, platziert man sich am besten in einen Relaxsessel oder einen Sessel mit Fußteil. So haben Sie es bequem und können sich voll und ganz auf den Film oder die Nachrichten konzentrieren.
Möchten Sie allerdings lesen, fernsehen oder Musik hören, um sich zu entspannen und anschließend ein Nickerchen zu machen, ist eindeutig das Sofa der geeignetere Partner für Sie.
Aber aufgepasst! Die Realität zeigt, dass man auf dem Sofa oft seinen kostbaren Feierabend verschläft, weil es gerade so gemütlich war. Schade eigentlich!
 

Welcher Sessel ist der richtige für Sie?

Die Auswahl ist enorm. Wir zeigen Ihnen ein paar Inspirationen in Sachen Form, Farbe Material, Größe und Stil auf. Bei Ihrer Entscheidung ist es wichtig, ob Sie einen Sessel für Ihr Wohnzimmer suchen – dann richten Sie sich nach der Einrichtung – oder ob Sie einen Sessel nur für sich suchen, ohne Rücksichtnahme auf das Umfeld.

Der klassische Ohrensessel

Er wird wohl nie aus der Mode kommen. Der Sessel mit der hohen Rückenlehne, den breiten Armlehnen und den zwei seitlichen Kopfstützen steht für Gemütlichkeit und schenkt Ihnen Wärme und Geborgenheit - der perfekte Rückzugsort. Da der Ohrensessel immer noch up to date ist, steht er Ihnen in vielen Trendfarben, Mustern und unterschiedlichsten Materialien zur Verfügung.
 

Der Design-Klassiker

Haben Sie immer schon einmal von einem echten Design-Klassiker geträumt? Der stellt natürlich alles andere in den Schatten. Durch diese kleine Wertanlage wird Ihr Wohnzimmer im Handumdrehen sehr exklusiv aussehen. Ein kleiner Tipp: Sie finden die hochwertigen Sessel im Netz gebraucht und im ordentlichen Zustand. Vielleicht ein Kompromiss, mit dem Sie dann nicht auf Ihren nächsten Urlaub verzichten müssen.
 

Der Cocktail-Sessel

Ein Cocktail-Sessel ist ein, für die 1950er Jahre, typisches Sitzmöbelstück. Er ist ein gepolsterter Wohnzimmersessel mit halbhoher, durchgehender Arm- und Rückenlehne. Da die Sessel kleiner und kompakter sind, werden sie vorzugsweise in das Schlafzimmer, den Flur oder das Arbeitszimmer gestellt. Mit großer Beliebtheit kommt der Cocktail-Sessel auch in der Eingangshalle eines Hotels oder im Lounge-Bereich einer Bar oder eines Restaurants zum Einsatz.
 

Der Loveseat

Ein kleines Sofa oder ein großer Sessel? Der sogenannte Loveseat ist irgendwo dazwischen. Man kann alleine darauf herumlümmeln oder mit seinem Partner, beim Film anschauen, kuscheln. Optimal sind die großen Sessel für kleine Wohnungen, wenn das normale Sofa keinen Platz hat. Oder die Wohnung ist so groß, dass man zusätzlich zum Sofa noch zwei Loveseats ins Wohnzimmer stellen kann. We love it!

Der moderne Sessel – klein aber oho!

Möchten Sie ein wenig Schwung in Ihr Wohnzimmer bringen, dann wählen Sie einen modernen Sessel in einer knalligen Farbe. Brechen Sie Ihren Stil durch einen knalligen Bezug oder einen auffällig, anders designten Stil des Sessels, gekonnt auf und modernisieren Sie so das Gesamtbild des Raumes. Sie können auch zwei von den kleinen Dingern zusammenstellen und eine neue Sitzgruppe aufmachen oder ein modernes Design Ihrem antiken Sessel beiseitestellen. Die modernen Sessel machen Spaß und bringen Pepp in die Bude.
Haben Sie sich inzwischen auch schon verliebt in den ein oder anderen kleinen Sessel? Dann liegt die Lösung ja quasi auf der Hand. Entscheiden Sie sich für die Lounge-Sessel oder die hippen kleinen “Zweiergespanne“, die können Sie nämlich mehrfach in der Wohnung unterbringen und Sie müssen sich nicht nur auf das Wohnzimmer beschränken. Herrlich!