Ledersessel – Gute Freunde soll niemand trennen

Eines hat der gute alte Ledersessel allen modernen, stylischen Sesseln und Sofas voraus. Er ist älter und Weise, hat Geschichten zu erzählen und versprüht eine Wohnlichkeit, die schwer zu schlagen ist. Leder verbreitet Wärme und Geborgenheit. Es ist ein Naturprodukt, welches sich mit der Zeit verändert und im Alter immer schöner wird. Wir haben Ihnen aufgelistet, warum es sich lohnt, das gute Erbstück oder den Antiquitäten-Fund unbedingt auch in der Wohnung zu präsentieren.
 

Der Ledersessel als Hotspot

Er hat nicht den elektronischen Komfort eines Relaxsessels aber trotzdem viele Annehmlichkeiten und vor allem Charme. Man kann mit ihm lesen, Musik hören, Kaffee trinken, stundenlang telefonieren und es sich mit der Kuscheldecke auf ihm bequem machen. Sie werden sehen, es wird Ihr Lieblingsplatz, den Sie verteidigen oder teilen müssen.
 

Objekt der Begierde

Alte Ledersessel sind begehrt und nicht so leicht zu bekommen. Wenn Sie sich nicht in der glücklichen Lage befinden, einen Sessel geerbt zu haben, dann seien Sie stets auf der Lauer und halten bei Aktionen und Flohmärkten die Augen auf. Vielleicht wird es ein Weilchen dauern, bis Sie fündig werden, aber die Suche wird sich sicher lohnen und Ihre Wohnung wird es Ihnen danken.

Familienbesitz

Auch wenn Ihr Ledersessel kein Erb- sondern ein Fundstück ist, werden Ihre Gäste sicherlich glauben, dass er seit Generationen im Familienbesitz ist und sich eine schöne Geschichte dazu denken. Das können Sie aufklären oder aber auch nicht.
 

Kleider machen Sessel – das äußere Erscheinungsbild

Sie können Ihren Sessel „anziehen“ oder stylen, wie Sie mögen. Lassen Sie ihm den Charme, den er bei Ihrer Großmutter hatte und legen ihm ein Spitzendeckchen über die Rückenlehne und gesellen ihm eine alte Stehlampe dazu. Möchten Sie ihn aber Ihrer modernen Wohnungseinrichtung ein wenig anpassen, hübschen Sie ihn mit einem Kissen in knalligen Farben und geografischem Muster auf. So können Sie ihn in die Sofa-Sitzlandschaft im Wohnzimmer integrieren und müssen ihm keinen eigenen Platz suchen.

Der Ledersessel muss keine Ohren haben

Wenn Sie, von der Form her nicht auf Ohrensessel oder andere klobige Sessel stehen dann wählen Sie ein leichteres Design, auch diese Sessel haben Ihre Individualität und nehmen nicht ganz so viel Platz im Raum ein.
 

Konkurrenzlos

Er muss sich weder behaupten, noch muss er irgendetwas beweisen, er steht einfach da und überzeugt mit seiner Ruhe und seiner Eleganz. Der Ledersessel weiß wer er ist und wo er herkommt, muss sich mit niemanden profilieren und bekommt trotzdem die Achtung, die ihm gebührt. Man hat ein bisschen Respekt vor ihm, weil er kann, wie er kann.

Das Alter und die Falten

Wie im wahren Leben – auch ein Sessel altert und bekommt Falten. Zusätzlich bekommt er Patina und verströmt einen Hauch von Würde. Erst wenn man ihm ansieht, dass er viele Geschichten erzählen könnte, gehört er richtig dazu.

Männersitz

In den alten englischen Clubs saßen früher die Männer mit Ihren Zigarren und frönten dem Alkohol, hatten tiefschürfende Gespräche oder auch nicht - all das taten sie in ihren Ledersesseln. Das ist heute nicht anders, nur das die Sessel jetzt zu Hause stehen und eine Clubatmosphäre suggerieren.
 

Er ist gekommen, um zu bleiben

Wenn er einmal da ist, wird er auch treu bleiben, der Mitbewohner Namens Ledersessel. Sie werden ihn vielleicht von der einen in die andere Ecke schieben oder ihn mal auf den Dachboden tragen, um eine Lieblingsecke mit ihm zu gestalten, ihn dann doch wieder ins Wohnzimmer bugsieren, weil er hier fehlt. Nur eins werden Sie nicht tun - ihn ausrangieren.
Für junge Leute ist es ein Trend - der alte Ledersessel, ältere wollen die gute alte Zeit nicht hergeben. Egal, aus welchen Gründen Sie einen Ledersessel in Ihrem Wohnzimmer stehen haben, er wird ihnen Freude bereiten.
Sie müssen ihn nur richtig in Ihrer Wohnung unterbringen, ihn so integrieren, dass er nicht Old School wirkt. Platzieren Sie ihn so, dass es wie ganz selbstverständlich aussieht und nicht wie ein Möbel aus einer anderen Zeit, was er ja eigentlich ist. Dekorieren Sie ein wenig um ihn rum, verpassen sie ihm etwas modernes oder aber stellen sie ihm andere Antiquitäten zur Seite. Je nach dem was Ihre Wohnung hergibt, können Sie den Ledersessel groß rausbringen oder ihn dezent im Hintergrund halten, ganz wie es Ihnen beliebt.